Notfallzulassung Mospilan SG

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat eine Notfallzulassung für das Pflanzenschutzmittel Mospilan SG im Zuckerrübenanbau erteilt. Somit stehen neben Teppeki und Carnadine nunmehr drei Insektizide für 2019 zur Verfügung: Die Anwendungen der entsprechenden Insektizide sind auf jeweils 120 Tage begrenzt. Mospilan SG aus dem Haus Cheminova ist seit 2006 in Deutschland für zahlreiche Anwendungen im Acker-, Gemüse-, Obst- und Weinbau und in Zierpflanzen zugelassen. Es enthält den Wirkstoff Acetamiprid und ist ein Insektizid, das besonders gegen Blattläuse wirkt. Das Produkt wurde in der EU im Jahr 2018 überprüft und zur Anwendung als Pflanzenschutzmittel bis 2033 genehmigt. Es gehört zur Gruppe der Neonicotinoide, weist aber im Gegensatz zu den drei mittlerweile für Freilandanwendungen verbotenen Neonicotinoiden Imidacloprid, Clothianidin und Thiamethoxam eine wesentlich geringere Gefahr für Bienen auf. Auch verbleibt laut BVL Mospilan SG nicht so lange im Boden, als dass der Wirkstoff in relevanten Mengen von Nachfolgekulturen aufgenommen werden könnte.