Notfallzulassung für neonicotinoide Rübenbeizen in Frankreich

Die französische Nationalversammlung hat am 6.10.2020 mit großer Mehrheit ein Gesetz für die Ausnahmegenehmigung von neonicotinoidhaltigen Beizmitteln an Zuckerrübensaatgut verabschiedet. Die Sonderzulassung ist beschränkt auf die Jahre 2021-23 und soll von einem umfassenden Monitoring begleitet werden. Ferner gibt es zusätzliche Auflagen (z.B. ein Nachbauverbot von blühenden Pflanzen). Für die Erforschung alternativer Methoden will der französische Staat außerdem finanzielle Mittel für den Rübensektor bereitstellen.

Die positive Entscheidung in Frankreich sollte ein wichtiger Meilenstein auch für eine Notfallzulassung in Deutschland sein. Diese wurde bereits Anfang September von der Wirtschaftlichen Vereinigung Zucker (WVZ) bei den nationalen Zulassungsbehörden beantragt. Deutschland ist derzeit eins von ganz wenigen EU-Mitgliedstaaten, in dem bisher keine Notfallzulassungen für neonicotinoide Rübenbeizen genehmigt wurden.